Über mich

Schmusestunde nach getaner Arbeit
Schmusestunde nach getaner Arbeit

Das Licht der Welt erblickte ich am 20.09.1984 im Kantonsspital Sursee und wuchs zusammen mit zwei älteren Brüdern in Eich auf. Die schöne und vielseitige Natur machte aus mir schon sehr bald eine Frischluftfanatikerin. Meine Freizeit verbrachte ich hauptsächlich in Wiesen, Wäldern oder am Sempachersee. Darüber hinaus entwickelte ich schon sehr bald die Liebe zu den Tieren, insbesondere zu den Pferden. So begleiteten mich diese Tiere auch von Kindesbeinen an durch mein Leben und waren zu dieser Zeit für mich ein geliebtes Hobby und der perfekte Ausgleich zum Alltag. 

Einige Jahre nach meiner Ausbildung zur Primarlehrerin (Abschluss 2005) wuchs in mir der Wunsch, ein zweites Standbein aufzubauen und mein Pferdefieber nicht nur in meiner Freizeit auszuleben, sondern auch in meinen Beruf zu integrieren. Daher entschied ich mich, die Ausbildung zur dipl.Sintakt Reit- und Jugendreitausbilderin in Angriff zu nehmen. Diese sehr vielschichtige und äusserst lehrreiche Ausbildung habe ich im April 2011 abgeschlossen und bin seither mit viel Freude am unterrichten.

 

Da mein Wissensdurst aber noch nicht gestillt war, habe ich im September 2013 die Ausbildung zur Huforthopädin an der FBP bei Francoise Rickli in Angriff genommen, welche ich im April 2016 erfolgreich abgeschlossen habe. Seit einiger Zeit bin ich also auch als Huforthopädin unterwegs. Diese spannende Ausbildung hat mir als Reitausbildnerin auch wieder einige Aha- Effekte gebracht, da die Hufe mit ihrer Biomechanik auch einen grossen Einfluss auf den Bewegungsapparat und den Bewegungsablauf haben.

Wie aber Albert Einstein schon sagte: "Je mehr ich weiss, desto mehr weiss ich, dass ich nichts weiss." Deshalb war ich auch im Jahr 2016 weiterhin fleissig und habe im November den Abschluss in Akupunktur im Health Balance Zentrum bei Martina Kräcker (Remedy Naturheilzentrum in Deutschland) gemacht. Die Akupunktur birgt ein enormes Potenzial in vielen verschiedenen Bereichen, welche sehr positiv auf die physische und psychische Gesundheit der Pferde wirkt.

Nun habe ich schon einiges an Wissen in meinem Rucksack, er ist aber noch lange nicht voll. In diesem Sinne: Man hat nie ausgelernt. Die nächsten Projekte stehen schon an...

 

Nicht zu vergessen in meinem Werdegang ist unser Pensionsstall, der Panoramahof in Eich, den wir als Familienbetrieb seit März 2014 betreiben. Die tägliche Arbeit mit den 32 Pferden, die bei uns wohnen, bringt viele schöne Momente im Umgang mit diesen feinfühligen Tieren.

 

Auf meinem Weg begleitet mich mein geliebter Araberwallach Mahabb. Er trat kurz vor dem Beginn meiner Ausbildung im Sintakt Ausbildungszentrum in mein Leben. Nach viel Vertrauensarbeit und gegenseitigem Respekt sind wir zu einem guten Team zusammen gewachsen. Wir lieben beide die Abwechslung und haben schon eine Menge voneinander und miteinander gelernt. Durch Mahabb stieg meine Faszination für diese majestätischen Tiere zusätzlich, verkörpert das Pferd für mich doch Kraft, Anmut und Sensibiltät wie fast kein anderes Lebewesen.

Seit März 2014 darf ich auch noch einen weiteren Vierbeiner zu meinen Wegbegleitern zählen: Ich bin seither stolze Besitzerin von Certo, einem PRE - Wallach mit Jahrgang 2011. Wir haben Spass am täglichen von -  und miteinander Lernen.


Interesse am Lernen am, auf und mit dem Pferd?

 

Interesse am Aufbau von Vertrauen und Teamwork mit dem Pferd?

 

Interesse am Erlernen feiner Hilfengebung?

 

Interesse an einem vielseitigen Unterricht für Anfänger und Fortgeschrittene?

Kontaktieren Sie mich unverbindlich über das Kontaktformular.